Datenschutzhinweise für Bewerber

Bewerberinformation nach Art.13 DSGVO

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellen-wert für die Böckmann Zentralverwaltungs GmbH & Co. KG. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und in Übereinstimmung mit den für Deutschland geltenden (landesspezifischen) Datenschutzbestimmun-gen. Mittels dieser Datenschutzhinweise möchte unser Unternehmen Sie als Bewerber (m/w) über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden Sie mittels dieser Datenschutzhinweise über die Ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über den Datenschutz sowie die Verar-beitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen innerhalb unseres Bewerbungsprozesses via E-Mail oder Online-Formular verarbeitet werden, wird im Folgenden erläutert.

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig.

1. Welche Daten und Quellen nutzen wir?

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO). Hierbei handelt es sich um Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse, die Sie uns im Zuge Ihres Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen:

• Personenstammdaten(z.B. Vor- und Zuname, Anschrift, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit)
• Kontaktdaten (z.B. Telefon, E-Mail)
• Daten des Bewerberlebenslaufes(z.B. Ausbildung, Beruflicher Werdegang, Nebentätigkeiten, Freizeitaktivitäten)
• Zeugnisse
• Ergebnisse von Auswahlverfahren oder Interviews
• Allgemeine Daten zum Bewerbungsverfahren (z.B. Status, Terminierungen)
• ggf. Daten zur Bankverbindung in Zusammenhang mit der Erstattung von Reisekosten

Zudem verarbeiten wir – wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. beruflichen Netzwer-ken im Internet) zulässigerweise gewinnen. Daneben können wir Daten von Dritten (z. B. Stellenvermittlung) erhal-ten haben.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung unter Beachtung von Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO bei Bewerbern angefragt werden, erfolgt deren Verarbeitung gleichfalls nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

2. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

a. zur Erfüllung von (vor)vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO in Verbindung mit Art. 88 DS-GVO und § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG).

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Rahmen des Bewer-bungsprozesses, wonach u.a. personenbezogene Daten verarbeitet werden dürfen, wenn dies für die Entschei-dung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck des Bewerberauswahlverfahrens elektronisch gespeichert und genutzt.

b. im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO in Verbindung mit Art. 88 DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG).

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des obigen Zweckes hinaus zur Wah-rung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

• Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der Böckmann Zentralverwaltungs GmbH und Co. KG,
• Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs der Böckmann Zentralverwaltungs GmbH und Co. KG,
• Verhinderung und Aufklärung von Straftaten oder schwerwiegenden Pflichtverletzungen (vgl. auch § 26 Abs.1 BDSG),

c. aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO in Verbindung mit Art. 88 DSGVO und § 26 Abs. 2 BDSG).

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. verlängerte Speicherung von Bewerbungsunterlagen, News-letter-Versand) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen wer-den. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf einer Einwilligung wirkt erst für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten. Dies gilt z.B. in Zusammenhang mit unserer Bewerberdatendank bzw. dem Talent-Pool.

Sofern es uns nicht möglich ist, Ihnen zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung eine adäquate Position anzubieten, besteht die Möglichkeit, dass die von Ihnen im gesamten Bewerbungsprozess angegebenen/ übermittelten Daten auch nach Abschluss in unserem Talent-Pool erhoben, verarbeitet und genutzt werden können. Dies ermöglicht uns die Kontaktaufnahme für berufliche Zwecke und zur potentiellen Berücksichtigung Ihrer Person bei zukünftigen pas-senden Vakanzen für den Zeitraum von zwei Jahren auf Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 lit. b. und Art. 7 DSGVO. Diese Einwilligung Ihrerseits muss jedoch gesondert erfolgen, ist freiwillig und hat kei-nerlei Auswirkungen auf das Bewerbungsverfahren.

3. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der Böckmann Zentralverwaltungs GmbH und Co. KG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, wenn dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Im Zuge der Rechtfertigung aus § 26 ABS.1 BDSG-neu erhalten Mitarbeiter/innen des Personalbereichs, des zuständigen Fachbereichs und des entsprechenden Gremiums (z.B. Betriebsrat, ggf. Schwerbehindertenvertretung) Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Ihre Daten werden ausschließlich von einem eingegrenzten Benutzerkreis verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden in keiner Form von uns oder durch uns beauftragte Personen an Dritte weiterge-geben, außer wir sind zur Weitergabe aufgrund zwingender gesetzlicher Regelungen verpflichtet (z.B. an staatli-che Einrichtungen).

Bei unserem Bewerbermanagement bedienen wir uns zusätzlich externer Unterstützung. Aufgrund einer gesonder-ten Vereinbarung über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten werden diese von der Firma Coveto im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO gemäß den entsprechenden gesetzlichen Vorga-ben in unserem Auftrag erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte im datenschutzrechtlichen Sinne ist hiermit allerdings nicht verbunden.

Die Böckmann Zentralverwaltungs GmbH und Co. KG bleibt Ihnen gegenüber datenschutzrechtlich verantwortlich.

4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Erfüllung unserer vorvertragli-chen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Grundsätzlich gelten die allgemeinen gesetzlichen Aufbewah-rungs- und Löschfristen. Die Löschung erfolgt bei uns, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von 12 Wochen, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beant-worten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können.

Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben für die Dauer von 7 bzw. 10 Jahren archiviert. Ein weiterer Zugriff und eine Verwendung Ihrer persönlichen Daten ist un-sererseits dann nicht mehr möglich.

Sofern die Datenverarbeitung im berechtigten Interesse von uns oder einem Dritten erfolgt, werden die perso-nenbezogenen Daten gelöscht, sobald dieses Interesse nicht mehr besteht. Gleiches gilt für die Datenverarbei-tung aufgrund einer erteilten Einwilligung. Sobald diese Einwilligung für die Zukunft durch Sie widerrufen wird, werden die personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn es besteht eine der genannten Ausnahmen.

5. Erfolgt eine Übermittlung von Daten an Drittländer oder an eine internationale Organisation?

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union(sogenannte Drittstaaten) findet im Rahmen des Bewerbungsprozesses nicht statt.

6. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verar-beitung nach Artikel 18 DS-GVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DS-GVO sowie das Recht auf Da-tenübertragbarkeit aus Artikel 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschrän-kungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Sie können diese Rechte gegenüber dem Datenschutzbeauftragten der Böck-mann Zentralverwaltungs GmbH und Co. KG geltend machen. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

7. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Es obliegt Ihnen, welche Informationen Sie uns zur Verfügung stellen. Für unseren Bewerbungsprozess benötigen wir zwingend die Angaben in den Pflichtfeldern. Sämtliche Angaben darüber hinaus sind freiwillig und müssen nicht durch Sie ausgefüllt werden. Da Sie die Verantwortung für alle Inhalte Ihrer Onlinebewerbung, wie z. B. Fo-tos, Zitate etc. tragen, müssen Sie eigenverantwortlich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, wie z. B. Mar-ken-, Urheber-, Persönlichkeits- oder sonstige Rechte Dritter, achten. Sofern Sie uns Ihre Bewerbung mittels On-line-Formular auf unserer Website übermitteln, werden die Daten entsprechend dem Stand der Technik verschlüs-selt an uns übertragen.

Sollten Sie uns Ihre Bewerbung via E-Mail zukommen lassen, beachten Sie bitte, dass diese grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und Sie als Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Da wir aus steuerlichen Gründen (GoBD, §§ 146, 147 AO) ein revisionssicheres Mail-Archivierungssystem einsetzen und eingehende sowie ausgehende E-Mails revisionssicher archivieren, sollten Sie ausschließlich die E-Mail-Adressen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für Ihre E-Mail-Bewerbung nutzen. Nur so ist sicher gestellt, dass Ihre Bewerbungsunterlagen auch rechtssicher gelöscht werden können und nicht für die Dauer von 7 bzw. 10 Jahren archiviert werden.

Stellen Sie uns die im vorherigen Abschnitt beschriebenen Pflichtangaben nicht zur Verfügung, ist eine Online-bewerbung über unser Stellenportal bedauerlicherweise nicht möglich. Alternativ steht Ihnen der Postweg für Ihre Bewerbung zur Verfügung.

8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung? Findet Profiling statt?

Zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber und über Ihre diesbezüglichen Rechte gesondert informieren, sofern dies ge-setzlich vorgegeben ist. Wir verarbeiten teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Dies erfolgt aufgrund gesetzlicher und regulatorischer Vorgaben zur Bekämp-fung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und vermögensgefährdenden Straftaten.

9. Wer ist für die Verarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Cha-rakter ist die:
Böckmann Zentralverwaltungs GmbH & Co. KG
Wiesengrund 44
49509 Recke

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 5453 9315 0
Fax: +49 (0) 5453 9315 10

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

Dirk-Michael Mülot
Sachverständigenbüro Mülot GmbH, Grüner Weg 80 , 48268 Greven
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!